CLASS C IP CHECKER

Jedes Gerät, das mit anderen Geräten mit dem Internet verbindet, ist eine eindeutige IP-Adresse zugewiesen. Für Systeme sich auf verteilten Netzwerken zu finden, wie das Internet ist jeder Knoten im Netzwerk eine eindeutige Adresse zugewiesen.

Diese Adresse wird als ‚IP-Adresse‘ oder allgemein bekannt ‚IP‘. Die IP-Adresse ist eine 32-bit binäre Adresse, die aus zwei Unteradressen bestehen, die das Netzwerk und den Host des Netzwerkes zu identifizieren. Die IP-Adresse besteht aus vier Sätzen von Zahlen von 0 bis 255 durch eine getrennten Bereich (.) In dezimaler Form. Zum Beispiel ist 192.68.100.4 eine gültige IP-Adresse.

Es gibt fünf Klassen von IP-Adressen, die sind:

  • Klasse a

    Das erste Bit einer Klasse Einer Adresse wird immer auf 0 gesetzt Es bleibt nur sieben Bits für den Netzwerkteil der Adresse. Adressen der Klasse A reichen von 0.0.0.0 – 127.0.0.0. Es bedeutet, dass es nur 128 Netzwerknummern werden kann.

  • Klasse b

    Das erste Bit einer Klasse-B-Adresse wird immer auf 1 gesetzt, und das zweite Bit wird auf 0 gesetzt Es bedeutet 16.384 Netzwerke Klasse B-Adressen zugewiesen werden können. Die Zahlen reichen von 128.0.0.0 – 191.255.0.0.

  • Klasse C

    Adressen der Klasse C haben ihre ersten beiden Bits auf 1 gesetzt, und das dritte Bit wird auf 0 gesetzt Es bedeutet 2.097.152 Netzwerke können diese Klasse von Adressen zugeordnet werden. Die Zahlen reichen von 192.0.0.0 – 223.255.255.0.

  • Klasse D

    Klasse-D-Adressen haben ihre ersten drei Bits auf 1 gesetzt, und das vierte Bit wird auf 0 gesetzt Klasse-D-Adressen für Multicasting-Anwendungen verwendet. Die Zahlen reichen von 224.0.0.0 – 239.255.255.255 und sind für Multicast-Gruppen reserviert.

  • Klasse E

    Adressen der Klasse E sind für Experimente und Tests reserviert und noch nie in jeder Standard-Form verwendet worden.

Klasse A und B sind sehr große und mittlere Organisationen zugeordnet. Klasse C ist die beliebteste Klasse von Adressen für kleine Unternehmen zugeordnet und sind die am häufigsten verwendeten IP-Adressen. Kleine und mittlere Internet Service Provider erwerben einen Pool von Klasse C IP-Adressen, die sie an ihre Kunden vergeben. Internet-Service-Provider bieten dynamische (gemeinsam) IP-Adressen für ihre Kunden. Der Grund dafür ist, dass, da sie gemeinsam benutzt werden, sind sie billiger und mehr populär. Zum anderen werden die Benutzer, die IP-Adressen zugeordnet sind, nicht in Anspruch genommen 24/7 verwenden. Also, wenn ein Benutzer oder es gibt keinen Verkehr auf eine Website, deren IP-Adressen zu anderen Benutzern und Websites zugeordnet sind.

Die Profis von C-Klasse dynamischen IP-Adressen sind, dass sie billig sind und mehr machbar für Websites und Benutzer, die keine schweren Nutzer des Internets sind. Wenn Sie fünf Leute haben eine WiFi in Ihrem Hause teilen, werden Sie eine dynamische Adresse zugewiesen werden, und wenn Sie nicht auf das Internet verwenden, wird Ihre Adresse an einen anderen Benutzer zugewiesen werden, die nur Zeichen. Wenn Sie das Internet nutzen, wieder, Sie wird eine andere IP-Adresse zugewiesen. Diese IP-Adresse wird aus dem verfügbaren Pool der Klasse C IP-Adressen, die Ihre Internet-Service-Provider erworben haben zugeordnet werden.

Als dynamische Klasse C IP-Adressen über mehrere Knoten gemeinsam genutzt werden, gibt es Gefahren, die mit ihnen verbunden sind. Wenn Ihre Website eine dynamische C-Klasse IP-Adresse hat, kann sie Ihre Website-Ranking in den Suchmaschinen beeinflussen und Ihre SEO Bemühungen verschwendet werden könnte. Wenn eine Website, die die gleiche IP-Adresse teilen wie Sie die schwarze Liste gesetzt werden, könnte Ihre Website auch eine schwarze Liste gesetzt bekommen. Es passiert, wenn eine Suchmaschine eine Website schwarze Listen. Es ist die schwarze Liste nicht über eine Website nur durch seinen Domain-Namen, sondern durch seine IP-Adresse als auch. Suchmaschinen, wenn sie eine Website tun, indem Sie die IP-Adresse besuchen, da die IP-Adresse die eindeutige Kennung der Domäne ist. Internet Service Provider voraussehen, diese Möglichkeit, und wenn eine Website der schwarze Liste gesetzt wird, sie neue IP-Adressen zu den anderen Websites neu zuweisen, die die gleiche dynamische Klasse C IP-Adresse wurden zu teilen.

Internet Service Provider installiert Firewalls und andere notwendige Anwendungen und Hardware, um sicherzustellen, dass ihre Hosting-Service-Provider-Systeme bleiben ‚sauber‘ und unbeeinflusst von böswilligen Angriffen. Als Hacker und andere bösartige Menschen ständig damit beschäftigt sind, zu brechen-in auf Webseiten zu versuchen und sie Internet-Service-Provider beschädigt sind gezwungen, Maßnahmen zu ergreifen, um ihre Netzwerke und Hosting-Dienste zu schützen.

Wenn Sie nur einen Hosting-Service für Ihre Website erworben haben, werden Sie neugierig zu wissen, welche anderen Websites die gleiche Klasse C IP-Adresse teilen. Denn es ist sehr wahrscheinlich, dass Ihre Website diese Klasse von IP-Adresse zugewiesen wurde und dass die Adresse mit anderen Webseiten geteilt.

Sie können einen Bulk-IP-Checker von smallseotools.com verwenden. Gehen Sie einfach auf smallseotools.com vom Such-Browser und navigieren Sie zu der ‚Klasse C IP-Checker‘ Symbol und klicken Sie darauf. Oder Sie können smallseotools.com/class-c-ip-checker/ in der Adressleiste Ihres Browsers Such kopieren / einfügen.

In der Display-Seite, müssen Sie mindestens zwei und höchstens zwanzig Domain-Namen eingeben. Nachdem die Domain-Namen eingeben klicken Sie auf ‚Jetzt prüfen‘ klicken. Das Dienstprogramm wird den Test ausführen und die Ergebnisse zurück.

In den Ergebnissen wird es die Host-Namen angezeigt werden, die Sie eingegeben haben, und gegen jeden Hostnamen, wird es ihre IP-Adresse, der Klasse C und den Status anzuzeigen.

Die Ergebnisse zeigen Ihnen die Hosts, die die gleiche Klasse C IP-Adresse teilen und wenn der Status ‚gültig‘ ist dann alles in Ordnung ist. Diese doppelte IP-Adresse checker ist praktisch zu wissen, welche anderen Websites die gleiche IP-Adresse teilen.

Sie können dieses raffinierte Tool von smallseotools.com jederzeit verwenden, um eine Klasse-C-IP-Adressprüfung jederzeit ausgeführt werden.

Neben davon können Sie eine Bulk-IP-Blacklist Prüfung ausführen. Diese Prüfung können Sie von einigen Seiten im Internet laufen. Dieser Test wird zeigen, ob die Websites sind sauber und die verwendeten Werkzeuge sie vor Viren zu schützen, Spam und Malware.

Andere Sprachen: English, русский, 日本語, italiano, français, Português, Español, Deutsche, 中文