WAS IST MEINE IP?

Ihre IP-Adresse lautet:
Ort:

Sie stimmen zu, dass IP-Adressen kein alltägliches Thema sind. In der Tat sind sie so unkonventionell wie die wenigsten, die über computerbezogene Begriffe gesprochen werden.

Ihre IP-Adresse ist daher etwas, das Sie wahrscheinlich kaum betrachten. Es ist jedoch für Ihren Online-Lebensstil immer wichtiger.

Bedeutsam in welchem ​​Aspekt, würden Sie fragen?

Nun, zum einen könnten Sie Ihre E-Mails nicht abrufen, Social-Media-Updates Ihrer Freunde sehen oder Videos ohne IP-Adresse online ansehen.

Der Grund?

Jedes Mal, wenn Sie im Internet surfen, stellen Sie tatsächlich Anfragen für die Seiten, auf deren URL Sie klicken oder die Sie eingeben.

Ohne Ihre IP-Adresse wissen Websites wie Google, Facebook, YouTube und SmallSEOTools.com nicht, wohin die angeforderten Informationen gesendet werden sollen. Aus diesem Grund wird es “Adresse” genannt, da diese Websites angeforderte Informationen an Ihren Computer senden.

Aber nicht nur IP-Adressen sind von Bedeutung. Es ist ebenso wichtig, dass Sie Ihre IP-Adresse kennen. Dafür gibt es mehrere Gründe (über die wir später noch sprechen werden).

Die Wichtigkeit, Ihre IP-Adresse zu kennen, erklärt, warum wir dieses erstaunliche Tool erstellt haben: Was ist meine IP-Adresse?

IP steht für “Internet Protocol”. Und „Protokoll“ bezieht sich hier auf die Konnektivitätsregeln und Richtlinien, die Computernetze regeln.

Der “Adress” -Teil der IP-Adresse bezieht sich auf eine eindeutige Anzahl von Nummern, die mit all Ihren Internetaktivitäten verknüpft sind.

Alles in allem ist eine Internetprotokolladresse eine durch Punkte getrennte, eindeutige numerische Kennung, die von jedem Gerät in einem Netzwerk getragen wird. Dies umfasst jeden einzelnen Computer, Router, Modem, Drucker, Switch und jedes andere Gerät, das Teil eines TCP / IP-basierten Netzwerks ist.

Diese Adresse bildet die Kernkomponente, auf der die Netzwerkarchitektur aufgebaut ist und ohne sie kein Netzwerk besteht.

Eine IP-Adresse ist nicht etwas, für das Sie sich anmelden. Sobald Sie online sind, erhalten Sie automatisch eine aktive IP-Adresse von Ihrem Internetdienstanbieter (ISP). Für den Zugriff auf das Internet ist eine aktive IP-Adresse erforderlich.

Und beachten Sie Folgendes: IP-Adressen werden nicht Personen zugewiesen, sondern Computern.

Zusammenfassend haben IP-Adressen zwei Hauptziele:

  • Sie dienen zur Schnittstellenidentifizierung für ein Netzwerk von Geräten und dienen auch dazu, den Standort dieser Geräte anzugeben.
  • Da es sich bei IP-Adressen um eindeutige Kennungen handelt, können Computer Informationen an bestimmte Computer in einem bestimmten Netzwerk senden und von diesen empfangen. Dies ermöglicht es unter anderem, dass Computer aus verschiedenen Netzwerken einander finden, eine reibungslose Verbindung herstellen und Informationen gemeinsam nutzen können.

Natürlich ist die Bedeutung von IP-Adressen weitaus komplexer. Wir versuchen jedoch, das „Wasser unter den Knien“ zu halten, damit Sie nicht überwältigt werden, sondern uns auf das Wesentliche konzentrieren.

In der Regel gibt es zwei Versionen von IP-Adressen: Internet Protocol Version 4 (IPv4) und Internet Protocol Version 6 (IPv6).

Internet Protocol Version 4 besteht aus einer 32-Bit-Nummer und war die erste, die entwickelt wurde. Es wird in verschiedene Klassen eingeteilt, die von Klasse A bis Klasse E reichen.

Auf der anderen Seite ist Internet Protocol Version 6 eine 128-Bit-IP-Adresse, die geschaffen wurde, um das IPv4 zu entlasten, das aufgrund des schnellen Wachstums des Internets gewachsen und etwas abgestumpft war.

Außerdem gibt es zwei Arten von IP-Adressen – private und öffentliche.

Private IP-Adressen sind statisch und wiederverwendbar und werden von der Internet Engineering Task Force beibehalten. Sie ändern sich nur durch die Netzwerkadministration. Sie dienen als permanente Internetadresse für Ihr Unternehmens- oder lokales Netzwerk.

Dazu gehören insbesondere Adressen, die mit „10.“, „172.16.“ Und „192.168.“ Beginnen.

Im Gegensatz zu den privaten sind öffentliche IP-Adressen dynamisch, dh sie ändern sich häufig und sind daher temporäre IP-Adressen. Diese IP-Adressen werden einem Computer bei jeder Verbindung mit dem World Wide Web zugewiesen.

Sie werden tatsächlich aus einem Pool von IP-Adressen ausgeliehen, die von verschiedenen Computern gemeinsam genutzt werden. Dies ist die IP-Adresse, die Ihr Computer verwendet, um beim Senden und Empfangen von Anforderungen über das Internet zu kommunizieren.

Jede öffentliche oder dynamische IP-Adresse ist in sich universell einzigartig, daher kann sie nicht mit der anderen auf der Welt identisch sein.

Jeder Computer muss von einem ISP eine eindeutige IP-Adresse erhalten, damit er sich online verbinden kann. Ihr Internet Service Provider ermöglicht Ihnen den Zugang zum Internet. Ihre Internetaktivitäten werden durch sie geleitet und sie werden mithilfe Ihrer IP-Adresse an Sie weitergeleitet.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich hierbei um öffentliche IP-Adressen. Sie sind universell einzigartig und können sich jederzeit ändern. Tatsächlich kann sich eine IP-Adresse ändern, wenn Sie Ihren Router oder Ihr Modem so einfach wie aus- und einschalten.

Wenn Sie zu Hause sind, wird Ihrem Computer eine IP-Adresse zugewiesen. Wenn Sie sich in einer Bibliothek befinden, unterscheidet sich die angezeigte IP-Adresse von der IP-Adresse, die Sie zu Hause, in einem Restaurant oder in einem Bahnhof sehen.

Sie können Ihre IP-Adresse also nicht buchstäblich mitnehmen. Wenn Sie beispielsweise in ein anderes Land oder eine andere Stadt reisen und Ihren Laptop dabei haben, ist Ihre IP-Adresse nicht mit dabei. Warum? Auf Ihrer Reise verwenden Sie ein anderes Netzwerk, um eine Verbindung zum Internet herzustellen.

Wenn Sie vom Flughafen in Ihr Hotel zum örtlichen Kaffeehaus wechseln, ändert sich Ihre IP-Adresse jedes Mal, wenn Sie Ihr WLAN ständig ändern.

Diese IP-Adressen sind temporär und werden Ihrem Laptop im Handumdrehen von den ISPs des Kaffeehauses, Hotels, Flughafens usw. zugewiesen.

Sie können das alles selbst sehen. Wenn Sie das nächste Mal mit Ihrem Laptop in einem lokalen Restaurant, einem Flughafen oder Café arbeiten, besuchen Sie diese Seite [SmallSEOTools.com/What-is-My-IP], um die IP-Adresse zu überprüfen, die Sie verwenden.

Was ist “Meine IP-Adresse” ist einfach ein robustes Tool, um jederzeit die Ihrem Computer zugewiesene IP-Adresse zu überprüfen.

Das Tool zeigt Ihnen jedoch nicht nur die IP-Adresse an, sondern auch Folgendes:

  • Eine Karte, wo sich die IP-Adresse befindet.

what is my ip

  • Informationen zum IP-Host und seiner IP-Adresse, einschließlich Hostname, Land, Region, Stadt, Breitengrad, Längengrad usw.

ip address location

Was ist Meine IP-Adresse? Sie müssen nichts Besonderes tun, um mit der Verwendung der Website zu beginnen, außer die Website [https://smallseotools.com/what-is-my-ip/] zu besuchen.

Sobald Sie sich auf der Seite befinden, ruft das Tool automatisch alle oben aufgeführten Informationen ab, um sie sofort anzuzeigen.

Viele Leute prüfen IP-Adressen aus verschiedenen Gründen, die ihren individuellen Kontext betreffen. Hier einige der häufigsten Gründe, warum Sie Ihre IP-Adresse nachschlagen können:

  • Aus Sicherheitsgründen: Sie möchten sicher sein, dass Sie bei Ihren Internetverbindungen in sicheren Händen sind. Wenn Sie Ihre IP kennen, sind Sie in dieser Richtung einen Schritt voraus.
  • So ermitteln Sie die IP-Adresse einer Website, von der aus Sie Backlinks erstellen möchten: Wenn Sie zahlreiche Links von Websites mit derselben IP-Adresse haben (die bei Link-Netzwerken üblich sind), sinkt die Qualität dieser Links.
  • Zum Protokoll: Wenn Sie seit einiger Zeit denselben Computer und dieselbe Internetverbindung verwenden, können Sie einen Blick darauf werfen, wie Ihre IP-Adresse aussehen könnte.
  • Um herauszufinden, ob Ihr Computer die richtigen Informationen über Sie aussendet: Wenn Ihr Computer die falschen Informationen sendet, werden Ihnen möglicherweise unangemessene Informationen angezeigt. Dort liegt der Konflikt des Austausches.
  • So wissen Sie, woher Ihre Internetaktivitäten stammen: Ihre IP-Adresse entspricht Ihrer physischen Adresse oder der Mailbox-Adresse. Sie möchten nicht in London leben, während alle Ihre eingehenden und ausgehenden Nachrichten und Aktivitäten “angeblich” aus Toronto stammen, oder?
  • Weiterleiten als Anforderung für technischen Support: Manchmal kann ein vertrauenswürdiges Unternehmen die Angabe Ihrer IP-Adresse verlangen, um Sie in irgendeiner Weise besser unterstützen zu können.
  • IP-Adressen sind auch wichtig für Dinge wie Online-Gaming, Remote-Desktop-Anwendungen und Proxy-Erkennung.

Diese und viele weitere Gründe sprechen für die Frage “Was ist meine IP?”

Also machen Sie jetzt weiter und nutzen Sie unser “Was ist meine IP” -Tool, um Antworten zu erhalten.

Andere Sprachen:English, русский, 日本語, italiano, français, Português, Español, Deutsche, 中文